POSITIVE ERWARTUNGEN

Laut VBU-Präsident Rudolf Kastner ist für Südbaden im laufenden Jahr ein höheres Wachstum als für den Bundesschnitt zu erwarten. Für Deutschland rechne das Wirtschaftsforschungsinstitut BAK Basel Economics mit einem Wachstum des realen Bruttoinlandsprodukts um 1,8 Prozent (Vorjahr: 0,5 Prozent), so Kastner. Auch die Bedingungen für den Arbeitsmarkt seien günstig. In der Bauwirtschaft rechne man beispielsweise im laufenden Jahr mit einem Wachstum von bis zu drei Prozent, aber auch in anderen Branchen wie dem Handel oder der Textil-und Bekleidungsindustrie seien die Unternehmen positiv für die nahe Zukunft eingestellt. Wunschlos glücklich ist man bei der VBU dennoch nicht, vor allem mit der Bundespolitik: beim Rentenpaket der Bundesregierung gebe es Verbesserungsbedarf, da die €"Mütterrente" und die Rente ab 63 Mehrbelastungen für alle Beitragszahler mit sich bringen und laut VBU-Präsident Kastner die "€žin den vergangenen Jahren vorgenommenen Reformen zur Stabilisierung der gesetzlichen Rentenversicherung konterkariert" werden durch die Berliner Politik.

Auch bei Mindestlohn und der Energiepolitik sieht Kastner Handlungsbedarf: Der Mindestlohn erschwere gerade für junge Arbeitslose mit wenigen Qualifikationen und für Langzeitarbeitslose den Zugang zum Arbeitsmarkt. Und in der Energiepolitik sei es an der Zeit, energetische Gebäudesanierungen steuerlich zu fördern, um den Energieverbrauch zu senken und die Energieeffizienz zu steigern.

rd